Nachrichten/Infos

Erstes multikulti Wochenende im Ried

Erfolgreicher Start von DONwud- viele Kulturen – ein Fest


Die ersten Tage der Premiere von DONwud verliefen im Ried sehr vielversprechend. Zu Eröffnung  am Donnerstag begrüßte Oberbürgermeister Armin Neudert Vertreter von neun Konsulaten, die das internationale Programm auch bereits im Vorfeld unterstützt haben. 20 Künstlergruppen von A wie Aschberger Alphornbläser bis Z wie Zumba bei Midos Tanzshow  unterhielten das Publikum auf die unterschiedlichste Art und Weise. In der Baselhütte fertigten die Kinder pakistanische Sterne, ukrainische Motanka-Engelchen, türkische Glücksbringer, afghanische  Mandalas und Steinchenspiele aus Togo.  Die Nähe zur ebenfalls erstmals organisierten Eislaufbahn hat sich absolut bewährt. Bei winterlichen Temperaturen und zum Teil Schneefall wärmten sich die zahlreichen Besucher z.B. mit skandinavischen Glögg, italienischen Bombardino oder heißen Säften und stärkten sich mit Spezialitäten aus den unterschiedlichsten Ländern u.a.  aus Indien, der Ukraine, Asien, Georgien, Arabien oder der Schweiz während sich vor allem die Kinder auf der Eislaufbahn austobten.


Wie kam es zu der Idee?
Das Ziel der Arbeitsgruppe „Weihnachten“  der City Initiative Donauwörth war, die ersten beiden Wochenenden vor dem etablierten Romantischen Weihnachtsmarkt am 3. Adventswochenende zu stärken. Das Programm sollte sich vom bayerischen, heimeligen, traditionellen Weihnachtsmarkt deutlich abheben. Da in Donauwörth Menschen aus über 100 Nationen leben, war schnell klar, dass diese unterschiedlichen Kulturen in das Programm einfließen sollen. „Die Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen, die Donauwörth als Lebensmittelpunkt gewählt haben, tragen zu einem multikulturellen Flair der Stadt bei, machen sie lebendig, bunt und vielfältig. Wir wollen diese Neu-Donauwörther miteinbinden, damit sie ihre Kultur vorstellen.“, so die CID - Vorsitzende Christiane Kickum. Da nicht jede Nation ein ursprüngliches weihnachtliches Brauchtum hat, wurde kein „internationaler Weihnachtsmarkt“ organisiert, sondern eine vorweihnachtliche Veranstaltung, bei der sich alle Kulturkreise einbinden können. Durch die Nähe zur Intention von Tollwood wurde der Name auf „DONwud“ festgelegt, aus markenrechtlichen Gründen in der Lautschrift mit „u“ statt den beiden „o“s.


Was steht weiter auf dem Programm?
In der Bastelhütte neben der Bühne wird täglich von 15 bis 17 Uhr gebastelt. Die Kinder können beispielsweise somalische Armbändchen oder skandinavische Sterne  basteln oder wie Aborigines malen.  Kunsthandwerker aus Ungarn, der Ukraine, Chile und Spanien bieten täglich von 12 bis 20:30 Uhr Landestypisches an. Von Donnerstag bis Sonntag wird abends ein sehr vielseitiges Programm dargeboten - französische Chansons, griechische Lieder, brasilianische Musik, ukrainischer, türkischer und slowenischer Tanz und der Auftritt der Perchten u.v.m..  Über 120 Künstler und Künstlerinnen verwandeln die Altstadtinsel Ried einen Spiegel der Welt. Nach 11 Tagen klingt DONwud dann am Sonntag, 10.12., um 20 Uhr mit dem Briganori Chor aus.

Das ganze Programm im Detail unter www.donauwoerther-weihnacht.de

Weitere Informationen
Anhänge

Award für BEST VISUAL MARKETING 2017 für Jürgen Raab vom Kaufhaus WOHA

Dieser Award ist die höchste Auszeichnung im Marketing.

Das Gremium der European Visual Marketing Association, vmm und Style Guide beobachtet, wo die außergewöhnlichsten und spannendsten Gestaltungskonzepte in den Schaufenstern umgesetzt werden.

Sofort aufgefallen ist dabei das Kaufhaus WOHA in Donauwörth.

Das Gremium Nominierte fünf der Besten aus der Branche aus ganz Europa.

Jürgen Raab mit seinem Team schafft es immer wieder, seit vielen Jahren und aufs Neue, ungewöhnliches in den Schaufenstern zu inszinieren.
Ob schlicht, bunt, elegant oder Urban-Style. Das Portfolio umfasst alles.

Jürgen Raab ist stolz Agnes Wawrzinek und Yvonne Mayer im Team zu haben. "Absolute Profis, die mit Ausdauer, Hingabe, dem Blick für das wesentliche und dem Gespür für das gewisse Etwas an die Arbeit gehen".

Oberstes Ziel ist es, die Blicke der Passanten zu bannen. Auf das Angebot zu lenken. Wünsche zu schaffen. Zum Kauf anregen.

Jürgen Raab erhielt den Award im Hamburger Elbwerk, mitten in St. Pauli gelegen.

"Dieser Abend der Award-Verleihung war einzigartig und wird für mich unvergessen bleiben" sagt Jürgen Raab. "Nach der Bekanntgabe, wer gewonnen hat, brach ein Jubel los. So viele Glückwünsche, es war unglaublich!"

Der Award ist für Jürgen Raab und sein Team Bestätigung und Ansporn auch in der Zukunft "den Gedanken freien Lauf" zu lassen.

Auf dem Bild von links nach rechts:

Agnes Wawrzinek, Ulf Kißling, Geschäftsführer Kaufhaus WOHA, Jürgen Raab, Yvonne Mayer

Donauwörther Weihnachtsduft

Die Broschüre, der Donauwörther Weihnachtsduft, ist fertig - über 200 Termine auf einem Blick!

 

immer aktuell unter www.donauwoerther-weihnacht.de

Weitere Informationen

Kunst- und Lichternacht 2017

Zahlreiche Fotografen haben bei der Kunst- und Lichternacht 2017 bemerkenswerte Bilder gemacht

so z.B. Ali Kocaman

https://www.myheimat.de/donauwoerth/freizeit/das-war-lichternacht-2017-cid-donauwoerth-d2840073.html/action/recommend/1/

viele weitere sind auf der facebook-Seite der Kunst- und Lichternacht

 

Christbaumschmuck für den Wunschwald am Tanzhaus gesucht

Die City-Initiative-Donauwörth ruft auch in diesem Jahr mit dem Wunschwald vor dem Tanzhaus wieder eine weihnachtliche Spendenaktion ins Leben. Jeder, der et-was Gutes tun möchte, kann ab 30.11. eine Christbaumkugel oder einen Holzstern gegen eine Spende ab einem Euro bei den teilnehmenden Betrieben, der Weih-nachtsinsel von Peter Alt oder an der Kasse der erdgas-schwaben-Eislaufbahn im Ried erwerben. Dieser Baumschmuck kann dann mit einem Namen, Spruch oder Wunsch beschriftet und eigenständig an den  Weihnachtsbäumen vor dem Tanzhaus in der Reichsstraße gehängt werden. So können alle Spender ihre Hilfe sehen und gleichzeitig sind die immer schöner werdenden Bäume ein großartiger Beweis einer wunderbaren Hilfsaktion. Die gesammelten Spenden kommen bedürftigen Donau-wörther Familien zu Gute.

 

Je weniger Kosten für die Kugeln und Sterne anfallen, desto mehr kann gespendet werden. Deshalb sammelt die CID gebrauchten Christbaumschmuck für den Wun-schwald. Haben sie alte Weihnachtskugeln im Keller oder im Dekolager? Oder woll-ten sie schon lange mal eine neue Farbe für den Christbaumschmuck und wissen nicht, was sie mit den alten Kugeln machen sollen? Dann spenden sie die Kugeln für den Wunschwald  – egal welche Größe, Form, Farbe, Material und Zustand. Melden sie sich einfach bei der City-Initiative-Donauwörth unter 0906 789-104, per Mail cid@donauwoerth.de oder bringen sie die Kugeln einfach direkt ins Rathaus in die CID-Geschäftsstelle Zimmer 015. Größere Mengen holen wir auch gerne ab.

Felix Späth erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Bei einer Feierstunde im Landratsamt hat Felix Späth aus Donauwörth die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Späths Verdienste um das Gemeinwohl wurden mit dieser Auszeichnung gewürdigt.

Vielfältig sind die Verdienste für die Felix Späth aus Donauwörth nun mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde. So war der Donauwörther von Dezember 1967 bis einschließlich April 2015 als kommunaler  Verwaltungsbeamter bei der Stadt Donauwörth beschäftigt. Zuletzt leitete er als Verwaltungsrat die Stabsstelle „Marketing  und Sonderaufgaben“ und fungierte seit der Gründung im Mai 2003 als geschäftsführender Vorsitzender der City-Initiative¬ Donauwörth e.V. (CID). Zudem organisierte und leitete Späth seit 1977 den „Schwäbischwerder  Kindertag“. Durch  seinen  sehr engagierten und überaus ideenreichen Einsatz entwickelte sich dieser zu einem überregional bedeutenden  Kinder- und  Heimatfest. In Zusammenhang mit dieser Aufgabe wurde Felix Späth im Oktober 2002 zum Vizepräsidenten der Arbeitsgemeinschaft historischer Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands gewählt und im März 2007 zudem Geschäftsführer des Fördervereins. Seit mehreren Jahrzehnten ist der aus Donauwörth stammende Späth außerdem in der Arbeitsgemeinschaft historischer Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands aktiv – seit Oktober 2002 als Vizepräsident.
Ein Vorbild für unsere Gesellschaft
Neben diesen Verdiensten ist Felix Späth auch in Vereinen aktiv. So ist er seit 1972 (Gründungs-) Mitglied der Donauwörther Mond-Spritzer e.V.  Auch beim VSC 1862 Donauwörth e.V. ist Felix Späth Mitglied. Seit 1974 gehört er dem VSC an. 1991 wurde er außerdem Mitglied der Skiabteilung des VSC, der „1. Donauwörther Skischule des VSC“. In dieser Abteilung führte er von 1993 bis 2002 die Kasse und wurde im Herbst 2002 zum stellvertretenden Abteilungsleiter. Auch bei den Donauwörther Kiwanis ist Felix Späth seit 1994 Mitglied.  Von 2000 bis 2003 war Späth turnusgemäß im Präsidium aktiv. Das sind nur einige der Verdienste, die Landrat in seiner Rede zur Verleihung des Verdienstordens aufzählte. Besonders zwei Eigenschaften von Felix Späth betonte der Landrat in seiner Laudatio und sagte: „Ohne deinen Sachverstand und dein Geschick wäre vieles nicht möglich gewesen.“ Außerdem würdigte Stefan Rößle die Zeit, die Liebe und das Engagement, das Späth in seine Tätigkeiten stecke. Felix Späth, so Rößle weiter, sei eines der Vorbilder, die unsere Gesellschaft dringend brauche.
Im Namen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, zeichnete Landrat Stefan Rößle, Felix Späth mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens, die höchste Anerkennung, die die  Bundesrepublik Deutschland ausspricht, aus.

 

Quellle: Donau Ries Aktuell

Achtung! Wichtige Info für die Besucher des Ökomarktes am 3.9.2017

 

Aufgrund der Baustelle auf dem Ludwig-Auer-Gelände ist aus Sicherheitsgründen der Fußgängerverkehr nur über folgende Wege möglich:
• Über den oberen und unteren Farbberg (Reichsstraße) sowie von der Insel Ried zum Gehweg zur Onkel Ludwig Anlage entlang der kleinen Wörnitz
• Aus Richtung Riedlingen Härpferpark über den Wörnitzsteg  auf das Gelände des Marktes.
Die Zuwegung für Ökomarktbesucher über die Baustelle des Ludwig-Auer-Platzes auf das Heilig-Kreuz-Garten Gelände ist für Fußgänger sowie Fahrzeuge nicht möglich.

Die Zuwegung zur Heiligen Messe am Sonntag um 10 Uhr ist für Fußgänger sowie Autofahrer weiterhin möglich. Die Zufahrt für die Aussteller sowie Anwohner und Mieter über die Baustelle ist nur mit Zufahrtsausweis bis 7,5 to. bzw. über eine Parkkarte möglich und wird durch Sicherheitspersonal kontrolliert.

Eislaufbahn über der kleinen Wörnitz

Kunsteisbahn über der kleinen Wörnitz
Bandenwerbung

In diesem Jahr wird erstmals eine KUNSTEISBAHN mitten im Ried über der kleinen Wörnitz aufgebaut, d.h. 200 m² Kufenspaß von 30.11. bis 23.12.2017.

 

Unsere KUNSTEISBAHN bringt unabhängig von den Witterungsbedingungen Leben und Abwechslung in die City. Für Besucher aus nah und fern gewinnt unsere Stadt an Attraktivität.

Die KUNSTEISBAHN ist durch den Besucherstrom für Promotion verschiedenster Art besonders geeignet. Wir bieten ihnen eine Werbeplattform über knapp 4 Wochen hinweg mitten in der Donauwörther Innenstadt. Die umlaufenden Begrenzungsbande sind ideale Werbeträger.

Unterstützen sie das Projekt und nutzen sie diese Möglichkeit auf ihr Unternehmen aufmerksam zu machen.

Mehr Infos im Anhang.
Sehr gerne stehen wir ihnen bei Fragen zur Verfügung, persönlich, telefonisch oder per Mail. 
Wir würden uns sehr über ihre Unterstützung freuen.

17. Donauries Ausstellung in Donauwörth

City-Initiative-Donauwörth e.V. (CID)

Gemeinsamkeit macht stark!

 

Möchten Sie mehr über uns erfahren, dann kommen Sie auf die Donauries Ausstellung und besuchen unseren Informationsstand der Stadt Donauwörth in Halle L. Wir sind am Samstag, 9. September zu den Messeöffnungszeiten für Sie da.

 

Es warten tolle Überraschungen und ein interessantes Gewinnspiel auf Sie!

Schauen Sie vorbei...Wir freuen uns auf SIE!

Präsentation der ersten Entwürfe für das Tanzhaus

Im vollbesetzten Zeughaus wurden heute die ersten vielversprechenden Ideen zur Nutzung des Tanzhauses durch Erwin Müller vorgestellt. Oberbürgermeister Armin Neudert und die Vertreter des Stadtrats erläuterten die Entscheidungsfindung und die derzeitige Beschlusslage. Die angeregte Diskussion zeigt das rege Interesse an dem Gebäude, aber auch, dass die Planungen überzeugten.

 

Nachfolgend die Präsentation zum download

Weitere Informationen

Donauwörhter Fashion Star 2017

Polina Schilke ist der 2. Donauwörther Fashion Star

 

"Tradition oder Moderne? Finde den perfekten Look für das Reichsstraßenfest"

Zu diesem Motto wurde während des Reichsstraßenfestes der Donauwörther Fashion Star 2017 gekürt.

 

Fünf Damen traten in der Woche vom 10. - 14. Juli den Wettstreit um den Titel "Donauwörther Fashion" an:

Gisela Kutzner aus Donauwörth, Julia Sporer aus Donauwörth, Polina Schilke aus Genderkingen, Seta Karajan aus Donauwörth und Marion Dopfer aus Rögling.

 

Sie hatten jeweils vier Stunden Zeit sich in Donauwörther Geschäften ein komplettes Outfit plus Haare und Make-up zusammenzustellen. Die Gewinnerin wurde auf der mittleren Bühne vor dem Tanzhaus verkündet. Polina Schilke überzeugte nicht nur ihre Konkurerentinnen, sondern auch die Fachjurorin Anja Fischer-Mayer mit einem Look im Trachtenstil, ergänzt durch knallrote Pumps und eine Flechtfrisur. Begleitet wurde Polina bei ihrer Tour von ihrem Ehemann.

 

"Ich hatte einen festen Plan im Kopf und diesen habe ich glücklicherweise realisieren können".

 

Herzlichen Glückwunsch!

200. Mitglied!

Der neue CID-Vorsitzende Markus M. Sommer hieß das als 200. Mitglied,
Tandogan Metin, von XXL-Aufkleber,  herzlich willkommen.

Die City-Initiative-Donauwörth e.V. ist Interessenvertretung, Unternehmernetzwerk, Veranstalter, Dienstleister und Kooperationspartner mit dem Ziel die Attraktivität des Wirtschaftsraums Donauwörth zu stärken und das Image der großen Kreisstadt zu steigern. Die CID bündelt die Interessen der Mitglieder aus Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk, Dienstleistung, Industrie und Hauseigentum und dient als Bindeglied zwischen Verwaltung, Politik und Wirtschaft. Außerdem veranstaltet die CID neben den vier Einkaufssonntagen beispielsweise auch den gerade stattgefundenen Kinder- und Jugendtag, die Kunst- und Lichternacht oder den Donauwörther Fashion Star.
„Je mehr Mitglieder in der CID mitwirken, desto effektiver ist der Verein“ , so der neue Vorsitzende Markus M. Sommer. „Deshalb freuen wir uns die 200 nun vollgemacht zu haben.“
Tandogan Metin betreibt in Donauwörth- Nordheim einen Online-Shop für Aufkleber und ist Ansprechpartner für Werbeartikel und Drucksachen aller Art. Sehr gerne unterstützt er als Mitglied die City-Initiative-Donauwörth.

Donauwörther Fashion Star 2017

CID und Donau-Ries-Aktuell suchen nach dem 2. Donauwörther Fashion Star

 

Im Sommer 2017 geht die Suche nach dem Donauwörther Fashion Star in die zweite Runde. Angelehnt an die bekannte Fernseh-Doku „Shopping Queen“ wird in Donau-wörth wieder der Fashion Star gekürt.

 

Projekt aus Liebe zum regionalen Einzelhandel und Einkaufen vor Ort
Für den CID-Projektleiter und Donau-Ries-Aktuell Geschäftsführer Matthias Stark ist das Konzept im letzten Jahr perfekt aufgegangen. „Die Kandidatinnen haben bewiesen, dass man sich in Donauwörth superschick einkleiden und stylen kann und das auf kurzen Wegen in der Innenstadt!“, sagt er. „Die CID-Mitgliedsgeschäfte waren im letzten Jahr vom Konzept begeistert, denn das Projekt zeigt Donauwörth als attraktive Einkaufsstadt. Wir haben tolle Einzelhändler vor Ort und sehen hier die Zukunft des Einkaufstandorts Donauwörth“, so Christiane Kickum, geschäftsführende Vorsitzende der City-Initiative-Donauwörth (CID).

 

5 Ladies – 275 Donauwörther 10er – 5 Outfits – 1 Fashion Star
Fünf Kandidatinnen bekommen auch 2017 die Chance, Donauwörths Fashion Star zu werden. Jede wird mit 550 Euro Shoppinggeld in Form von Donauwörther 10er ausgestattet. Die Auf-gabe: In vier Stunden in den CID-Mitgliedergeschäften nach dem perfekten Look zu suchen, um die Konkurrentinnen vom Outfit zu überzeugen.
Wie beim Original im TV hat aber auch bei der Suche nach dem Donauwörther Fashion Star ein echter Modeprofi ein Wörtchen mitzureden. Anja Fischer-Mayer aus Wemding, führt seit über 20 Jahren ihre Modegeschäft „Anja’s Lust auf Mode“ mit dem Schwerpunkt Damenmo-de und kreiert als Modistin eigenen Kollektionen. Auch ihre Punkte fließen in die Gesamtbe-wertung mit ein. Das Motto, zu dem geshoppt wird, wird natürlich erst am ersten Shoppingtag verraten. 

 

Online Bewerbung und großer Bewerbungstag am Maimarkt
Seit dem 1. Mai können sich shoppingbegeisterte und modebewusste Frauen ab 18, egal wel-chen Alters oder Konfektionsgröße, Stil und Look unter www.donauwoerter-fashion-star.jimdo.com bewerben.
Am Samstag, 13. Mai findet außerdem ein großer Bewerbungstag am Maimarkt im Ried statt. Alle Interessierten, die auf den Titel des Donauwörther Fashion Stars hoffen, können sich dort direkt bewerben und Bewerbungsfotos machen lassen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai.

 

Shoppingwoche im Juli - Finale am Reichsstraßenfest
Für die Teilnahme sollten die Kandidatinnen etwas Zeit mitbringen. Vom 10. bis zum 14. Juli tritt jeweils eine Dame pro Tag an, welche abends dann von ihren Konkurrentinnen bewertet wird. In der darauffolgenden Woche vom 17. – 21. Juli werden online die Shoppingvideos und Fotos veröffentlicht. Die große Siegerehrung findet dann am Freitag, 21. Juli um 18:30 Uhr auf der mittleren Bühne am Reichsstraßenfest statt.
Als Preis winken ein professionelles Fotoshooting durch Markus M. Sommer bei SOMMER-BILD, und der Titel des Donauwörther Fashion Stars.

Weitere Informationen
Anhänge

Einheitlichere Laden-Öffnungszeiten in der Reichsstraße ab 25. März 2017

Um den Kunden in Donauwörth das Bummeln zu vereinfachen, werden die Türen der Geschäfte in der Reichsstraße jeden Samstag zukünftig bis mindestens 15 Uhr einheitlich geöffnet sein. Der Startschuss hierfür fällt mit dem Beginn der Frühlingssaison am Wochenende des Ostereiermarktes.

 

Der Donauwörther Einzelhandel nimmt mit seiner Mischung aus inhabergeführten Einzelhandel und Filialbetrieben eine Ausnahmeposition ein. Der regionale Vergleich zeigt, dass Donauwörth mit einem Wert von 201,8 über eine stark überdurchschnittliche Zentralität verfügt. Der Donauwörther
Einzelhandel generiert deutlich mehr Umsatz als an Kaufkraftvolumen in der Stadt tatsächlich vorhanden ist. Dies bedeutet, dass zu einem großen Teil Kaufkraft aus den umliegenden Gemeinden nach Donauwörth fließt. Donauwörth ist im schwabenweiten Vergleich der Mittelzentren zwischen 14.000 und 29.000 Einwohnern die leistungsfähigste Gemeinde, da im schwäbischen Durchschnitt die Zentralität bei ca.169 liegt. (Quelle: Einzelhandelskonzept der Stadt Donauwörth, CIMA Beratung + Management GmbH, 2012)

 

So vielfältig das Angebot in der Reichsstraße in Donauwörth auch ist, so unterschiedlich sind auch die Öffnungszeiten des Einzelhandels an den Samstagen: Während manche Geschäfte bereits um 12 Uhr schließen, öffnen andere bis 16 oder sogar bis 18 Uhr ihre Läden.


Um dies zu ändern, haben sich die Gewerbetreibenden in der Reichsstraße auf Einladung der City-Initiative-Donauwörth getroffen. Bei diesem Treffen wurde deutlich, dass viele Händler gemeinsame Zeiten bevorzugen würden. So auch Nicolas Greno vom gleichnamigen Buchhaus: „Schon seit 13 Jahren öffnen wir samstags bis 16 Uhr. Unsere Kunden wissen das, die Zeiten sind bekannt. Würden mehrere Händler mitziehen, könnten wir sicher alle davon profitieren. Um unsere Innenstadt gegenüber dem Umland und dem Online-Handel zu stärken, müssen wir an einem Strang ziehen.“


Nach einer angeregten Diskussion und der einzelnen Abfrage der Anwesenden, hat sich die Runde darauf geeinigt, die Geschäfte bis mindestens 15 Uhr zu öffnen. Der Kunde kann sich ab 25. März jeden Samstag darauf verlassen, dass 80 % der Händler in der Reichsstraße bis 15 Uhr geöffnet haben und man nicht vor verschlossenen Türen steht. Weiterer Vorteil ist, dass alle Parkplätze samstags ab 12 Uhr kostenlos sind. Außerdem können sich die Besucher natürlich bei der ansässigen Gastronomie stärken, die mindestens bis 18 Uhr die Gäste bewirten.


CID-Vorsitzender Jo Tomaschewski stellt fest: „Natürlich wären uns ganzjährig einheitliche Zeiten in der kompletten Innenstadt am liebsten. Das lässt sich bei der Vielfalt an Branchen und Bedürfnissen nur schwer umsetzen – denjenigen, die sich diesem Konzept noch nicht sofort anschließen, wollen wir zeigen, dass die Reichsstraße eine Zukunft hat, wenn der Angebotsmix stimmt und frische Lebensmittel oder Gesundheitsartikel erhältlich sind, welche in der Dillinger Straße oder an der Westspange ebenfalls zu bekommen sind. Deshalb starten wir zunächst in der Reichsstraße mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner. Der erste Schritt ist getan.“